Bürgermeisterkandidat Roland Angenvoort besucht die Grefrather Tafel

Die Grefrather Tafel ist wieder geöffnet

Viele Tafeln in NRW öffnen in diesen Tagen wieder, damit Bedürftige auch in dieser Corona-Krise versorgt werden können. So hat auch am vergangenen Freitag, 24. April, am Standort Oedt, Johannes-Girmes-Str. 19a, die Ausgabe von Lebensmitteln begonnen.

Durch die Landestafel NRW wurde ein Sortiment haltbarer Lebensmittel für den Neustart zur Verfügung gestellt. Dank vieler Geldspenden konnten diese sogar mit einem neuen Fahrzeug abgeholt werden – das 21 Jahre alte bisherige Fahrzeug der Grefrather Tafel musste aufgrund zuletzt häufiger Reparaturen ersetzt werden.
Dies habe ich zum Anlass genommen, gemeinsam mit meinem SPD-Ratskollegen Hugo Bellgardt bei den Ehrenamtspreisträgern des Jahres 2019 vorbeizuschauen. Bereits eine Stunde vor der Eröffnung haben die fleißigen Helfer die Lebensmittel verstaut, Abstände durch Pylonen gekennzeichnet und getestet, wie man mit den Gesichtsmasken zurechtkommt und bei der Ausgabe die Hygienestandards einhält.
Zu diesem außergewöhnlichen Auftakt haben wir für die Ehrenamtler und für die Bedürftigen über 50 Schälchen Erdbeeren vorbeigebracht und gespendet. Diese waren erst am gleichen Vormittag in unserer Gemeinde von Mitarbeitern des Obsthofs Fruhen aus Tönisvorst gepflückt worden.
Wir freuen uns über den gelungenen Start der Essensausgabe unserer Grefrather Tafel, sagen nochmal DANKE für das Engagement aller Helfer und hoffen, die Erdbeeren haben euch und insbesondere natürlich den Bedürftigen gut geschmeckt.

Ostergrüße

Liebe Grefratherinnen und Grefrather!

das Osterfest in diesem Jahr ist anders als sonst. Wir alle sind es gewohnt, mit Freunden und Verwandten gemeinsam zu feiern, einen Kirchgang zu machen oder auch das lange Wochenende für einen Ausflug zu nutzen. All dies ist in dieser Zeit der COVID-19-Pandemie nur sehr eingeschränkt, teilweise gar nicht möglich.

Gerade unsere Kinder und Enkelkinder müssen weitgehend auf das „Eiersuchen“ verzichten, unsere Liebsten dürfen nicht ohne weiteres zusammenkommen.

Es ist eine schwere Zeit, in der wir aber auch zeigen können, welche Solidarität, welcher Zusammenhalt in uns allen steckt. Das gerade ist ein Grundwert der Sozialdemokratie: Aufeinander Acht geben, den einzelnen nicht zurück lassen, gemeinsam statt einsam alles tun, um die Infektionsketten zu unterbrechen.

Und es ist eine Zeit, in der wir alle denjenigen zu großem Dank verpflichtet sind, die unsere Gesellschaft lebenswert und lebendig erhalten. Unser Respekt gilt allen Mitarbeitenden in Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen, in Krankenhäusern und Pflegediensten, in der Betreuung und Beratung gehandicapter Mitbürger*innen – aber auch Müllwerkern, Lebensmittelverkäuferinnen, Polizistinnen und Polizisten.

Wir bleiben zu Hause, damit sie alles tun können, um den Schwächeren in unserer Gesellschaft, den Alten und den Kranken beistehen zu können. Auch das ist gelebt Solidarität!

 

Wir wünschen dennoch ein gelungenes Osterfest, angereichert mit viel Kreativität. Gemeinsam meistern wir diese Krise, jeder an seinem Platz und die Gemeinschaft im Blick!

Bleiben Sie alle gesund!

 

Ihre SPD-Grefrath

 

Jessica Steinmüller           Bernd Bedronka                           Roland Angenvoort

Parteivorsitzende               Fraktionsvorsitzender                Bürgermeisterkandidat