Grandioser Neujahrsempfang

MUM e.V. erhält den Maya-Schmitz-Peick-Preis Frauenchor Oedt wird mit dem Kulturpreis geehrt

Volles Haus in der Albert-Mooren-Halle: 300 Grefratherinnen und Grefrather sind der Einladung der Sozialdemokraten zum traditionellen Neujahrsempfang gefolgt. Die Parteivorsitzende Jessica Steinmüller und Fraktionschef Jochen Monhof führten durch ein abwechslungsreiches Programm und konnten neben dem Bundestagsabgeordneten Udo Schiefner auch Gäste aus allen gesellschaftlichen Gruppierungen in der Niersgemeinde begrüßen. Bernd Bedronka hielt die Neujahrsansprache, in der ein Schwerpunkt der Aufruf zu einer sachlichen Diskussion über die Grefrather Bäder war. Darüber hinaus forderte er mehr Kindergartenplätze und eine Zukunftssicherung der Grefrather Schullandschaft durch intensivere Zusammenarbeit mit Nachbarkommunen. Außerdem kündigte Bedronka unter Applaus den SPD-Antrag an, endlich mehr Kultur zu fördern.
Barbara Behrendt hielt die Laudatio auf MuM „Mütter-und-mehr“, die den Preis für bürgerschaftliches Engagement in Gedenken an die Oedterin Maya Schmitz-Peick erhielten. Roland Angenvoort lobte den Frauenchor 1935 Oedt e.V. für seine herausragenden kulturellen Beiträge für ein lebens- und liebenswertes Grefrath und überreichte den Kulturpreis für 2018.
Die erste Preisträgerin des SPD-Kulturpreises, Magdalena Bartkowiak, führte als Höhepunkt des Empfanges mit ihrer „Truppe“ ein Medley aus dem aktuellen Musical „Mary Poppins“ des Grefrather Jugendtheaters auf – und erhielt donnernden Applaus.
Die neue Parteivorsitzende Jessica Steinmüller rief abschließend alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich einzumischen und an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens in Grefrath zu beteiligen.
Bei vielen Getränken, vollen Tellern und intensiven Gesprächen war die Veranstaltung erst nach 23.00 Uhr beendet..