27. Januar – Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

An die dunkelste Zeit in der Geschichte Deutschlands erinnert jedes Jahr der Gedenktag am 27. Januar, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nartionalsozialismus.
In Grefrath erinnern 5 Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig an die Opfer. Vier erinnern an die Familie Frank und Samuel Levy, die am Bergerplatz in Grefrath lebten und die 1942 nach Theresienstadt deportiert und ermordet wurden.
Rosa Goldschmidt lebte auf der Hochstraße in Oedt. Sie wurde 1941 nach Riga verschleppt und ermordet.

Die Erinnerungsstele an der Sankt Laurentius Kirche in Grefrath wurde auf Initiative der Grefrather Kirchengemeinden beider Konfessionen errichtet.



Auf der Webseite der Gemeinde Grefrath erinnert Irmgard Tophoven an die Geschichte Jüdischen Lebens in Grefrath.